Die Gruppe Tinariwen ist weltberühmt und in Marokko sehr populär!

Die 6 Musiker touren mit ihrer Sängerin gerade durch Europa und haben am 30. Juli im Rahmen der Veranstaltung „Sommer in Altona“ ein Konzert in Hamburg gegeben. Von der traditionellen Musik der Tuareg kommend, reichern sie ihren Musikstil mit Elementen der westlichen Rock- und Popmusik an und verwenden neben traditionellen Instrumenten und Händeklatschen auch elektrische Gitarren und elektrischen Bass. Die Texte werden in Tamaschek und auf Französisch gesungen. Bei Auftritten tragen die Musiker die traditionelle Kleidung der Tuareg, teilweise auch den Chèche, der im Gegensatz zum Turban den Kopf und das Gesicht (außer die Augen) bedeckt.

In dem großen Zirkuszelt ging es richtig ab: Hamburger und auch einige Nordafrikaner liessen sich vom Rhythmus des Wüsten-Rock in den Bann ziehen und tanzten gemeinsam mit Touhami Ag Alhassane um die Wette.

Die Band, 1982 von Ibrahim Ag Alhabib, Touhami Ag Alhassane, Abdallah Ag Housseyni, Mohammed Ag Itlal (genannt „Japonais“) und Kheddou in Tamanrasset in Algerien gegründet, wurde neben der Musik aus ihrer Kultur durch westliche Musik von Led Zeppelin, Johnny Cash und Carlos Santana beeinflusst.

Tinariwen gilt als die erste Tuareg-Band, die elektrische Gitarren verwendete. Der Musikstil, in den sie die traditionell auf der Zupflaute tahardent und der Streichlaute imzad gespielten Melodien übernahmen, nennt sich al-guitara. Der Gitarrenstil entstand als politische Revolutionsmusik nach der Unabhängigkeit der afrikanischen Staaten in den 1960er Jahren unter der ishumar („die Arbeitslosen“, Singular ashamor) genannten Generation junger Tuareg, die aus den Wüstengebieten auf der Suche nach Arbeit in die nordafrikanischen Städte gezogen waren.

Tinariwen zeigen sich immun gegen die Versuchung von Turntables, Sequenzern und Synthesizern. Lieber singen sie mit ihren tiefen und hohen Stimmen von Wassernot (Arawan), von der Wüste, die sich bis in das Innerste der Menschen ausbreitet, und von der Apathie und Unentschlossenheit des Individuums.

„The desert is nice: You have blue sky and sun! And we are from the desert“