Die marokkanische Küche ist sinnlich, vielfältig und vor allem gesund! Gewürze gehören immer dazu! Man kauft sie nicht wie bei uns auf Vorrat, sondern immer nur in der Menge, die man gerade zum Kochen benötigt. So sind sie frisch und entfalten ihr volles Aroma.

Tagine gibt es eigentlich fast täglich: Im Tontopf werden Zwiebeln, wenig Fleisch (alles ausser Schwein), viel Gemüse und Kartoffeln kunstvoll aufgeschichtet, mit Olivenöl, Gewürzen (auch Safran und Oliven) und Koriander getoppt und dann langsam auf kleiner Flamme gegart – der Dampf unter dem kegelfömigen Taginedeckel sorgt für langsames Garen wie im Römertopf! Das Ergebnis sind sehr schmackhafte Gerichte, die immer wieder anders schmecken – also nie langweilig werden. Gegessen werden sie mit Khobs, dem marokkanischen Brot, das dabei gleichzeitig als Gabel benutzt wird: Man isst zusammen mit der Familie oder mit Freunden, und alle essen aus einer Tagine. Das bringt Spass und ist sehr kommunikativ. Am leckersten ist übrigens der leicht gebräunte Boden der Tagine 🙂

Freitags, dem islamischen Sonntag, essen die Familien Couscous (mit Fleisch und Gemüse) , der natürlich nicht wie bei uns mit Instant-Couscous zubereitet wird, sondern immer frisch gekocht wird – eine Wissenschaft für sich! Am besten man fragt eine Marokkanerin!

Zum Nachtisch verzehren Marokkaner Unmengen von Obst, sie lieben es! Und nicht zu vergessen der Minztee. Er wird übrigens zu jeder Gelegenheit gereicht, gern auch mit marokkanischen Gebäck, z.B. den leckeren Gazellenhörnchen. Grundlage ist übrigens Grüntee, dessen 1. Aufguss weggeschüttet wird. Dann folgt die frische Minze, und viel Zucker! Warum? Weil die Minze sich sonst schwarz verfärbt.

Beim Teekochen kommen Minze und die riesigen Zuckerwürfel immer gleichzeitig in die Kanne mit dem Grüntee, um das Malheur zu verhindern 🙂 Nach einigen Minuten wird der Tee kunstvoll in hohem Bogen in die Gläser auf dem silbernen Tablett gegossen. Bildet sich Schaum, ist das ein sicheres Zeichen, dass die Gläser sauber sind und serviert werden können!

Bismillah! Im Namen Gottes!